Flag of Sweden Flag of Spain Flag of Germany Flag of Great Britain

 

LUNDS UNIVERSITET - (ULUND)

Department of Clinical Sciences Lund
Lund University
Klinikgatan 12
Lund SE 221 85
Sweden

Main Website » www.lu.se

Die Universität Lund ist mit 38.000 Studenten und all ihren Fakultäten die größte Universität Skandinaviens. Innerhalb der medizinischen Fakultät verfügt das Universitätsklinikum Skåne über zwei Standorte: das Universitätsklinikum Lund, dem Überweisungszentrum für Südschweden (mit 1,4 Mio. Einwohnern), und das Universitätsklinikum Malmö für den Stadtbereich von Malmö (mit 300.000 Einwohnern). Die Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie verfügt ebenfalls über zwei Standorte (Lund und Malmö), an denen pro Jahr ca. 9.000 Geburten stattfinden. Die Abteilung ist vor einem Hintergrund von 1,7 Einwohnern das Überweisungszentrum für komplikationsbehaftete Schwangerschaften. Dort werden ca. 350 Fälle von intrauteriner Wachstumsrestriktion behandelt. Die beiden Ultraschalleinheiten führen jährlich mehr als 20.000 Scans und über 200 ultraschallgestützte Eingriffe durch. Die Abteilung ist im Bereich der geburtshilflichen und perinatalen Forschung sehr aktiv. Dazu gehören klinische Studien, die Entwicklung neuer, nicht-invasiver Verfahren zur fetalen Überwachung, molekularbiologische Studien sowie tierexperimentelle Studien (Schaf- und Kaninchenmodelle). Das Forschungsinteresse erstreckt sich dabei auch auf die intrauterine Wachstumsrestriktion (Pathophysiologie, perinatales Management, kohortenbasierte Verlaufsstudien bis zum Alter von 25 Jahren). Jährlich werden vier bis fünf Doktorarbeiten vorgelegt und zwischen 40 und 64 von Experten im Peer-Review-Verfahren begutachtete Artikel veröffentlicht.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Abteilung für Pädiatrie/Neonatologie, der Abteilung für Psychologie und der Abteilung für Gefäßchirurgie, zu der auch eine Einheit für interventionelle Radiologie gehört. Die Abteilung für Neonatologie verfügt über eine Level-3-Neugeborenenintensivstation mit 40 Betten (10 Betten für die Intensivpflege). Die Einheit für operative Eingriffe verfügt im Bereich der Geburtshilfe neben Erfahrung in anderen Gefäßeingriffen auch über Erfahrung in der Katheterisierung der Gebärmutterarterien zur Verhinderung oder Behandlung der postpartalen Hämorrhagie bei Fällen von pathologischer Plazentation. Die Einheit, die für unsere Abteilung von zentraler Bedeutung ist, hat Zugriff auf einen OP mit Röntgenausstattung für perioperative radiologische Eingriffe.

Involvierte Personen

Prof Karel Marsal
Prof Karel Marsal
Placeholder
Prof Stefan Hansson
Dr Jana Brodszki
Dr Jana Brodszki
Placeholder
Prof David Ley
Prof Martin Malina
Prof Martin Malina
Dr Eva Morsing
Dr Eva Morsing