Flag of Sweden Flag of Spain Flag of Germany Flag of Great Britain

 

University College London Hospital NHS Foundation Trust - (UCLH)

Euston Road
London
NW1 2PG
United Kingdom

Abteilung Website » www.uclh.nhs.uk

Das UCLH ist eine Institution auf Weltklasseniveau und NHS Trust mit Top-Ranking. Es beschäftigt ca. 700 Berater. Viele von ihnen haben einen internationalen Ruf in der Spitzenforschung und Pflegeinnovation über alle Dienste hinweg, besonders jedoch im Bereich Frauengesundheit und der Behandlung von Krebs-, Herz-, Infektions-, neurologischen, gastrointestinalen und oralen Krankheiten.

Im hochmodern ausgestatteten EGA and Obstetric Wing des UCLH werden jedes Jahr ca. 6.000 Babys geboren. Darunter befindet sich ein hoher Anteil komplexer Schwangerschaften als Folge von Überweisungen aufgrund mütterlicher oder intrauteriner Komplikationen aus dem NC London Maternity Network (ca. 22.000 Entbindungen pro Jahr). Der Academic Maternal Fetal Medicine, Fetal Medicine Unit and Obstetric Service am UCLH blickt auf eine lange Forschungsgeschichte bei der Entwicklung intrauteriner Therapien zurück, beginnend mit der intrauterinen Bluttransfusion für die Rh-Alloimmunisierung. Zurzeit wird eine Reihe von randomisierten, kontrollierten Schwangerschaftsstudien, z. B. zur intrauterinen Überwachung und zu Statinen zur Behandlung von Präeklampsie, unter der Führung des Instituts durchgeführt. Die Fetal Medicine Unit am UCLH führt pro Jahr 15.000 Scans durch und begleitet ca. 100 Schwangerschaften, die von einer schweren, früh einsetzenden intrauterinen Wachstumsrestriktion betroffen sind.
Das Interventional Radiology Department des UCLH verfügt über modernste Einrichtungen und Geräte und weitreichende Kenntnisse im Bereich von Eingriffen im Verlauf der Schwangerschaft zur Verhinderung und Behandlung von nachgeburtlichen Blutungen. Der Academic Neonatology Unit and Neonatal Service betreibt eine Level-3-Neugeborenenintensivstation mit umfassenden medizinischen Intensivpflegeeinrichtungen und besonderem Fokus auf neurologische Probleme. Es gibt dort einen MRT sowie ein Programm zur Neugeborenennachbegleitung. Zu den Referenzprojekten des Instituts gehören randomisierte Studien im Bereich der Peri- und Neonatalmedizin, wie z. B. zur Hypothermie bei hypoxisch-ischiämischer Enzephalopathie. Unter unserem Dach werden diverse Längsschnittstudien durchgeführt, die mehrere Nachbeurteilungen im Verlauf der Kindheit erfordern.

Involvierte Personen

Dr Jocelyn Brookes
Dr Jocelyn Brookes
Dr Angela Huertas-Ceballos
Dr Huertas-Ceballos